Ruhebedürfnis des Hundes: Viiiel Schlaf

Das Ruhebedürfnis des Hundes ist sehr ausgeprägt. Selbst aktive Hunde wollen und sollen nicht den ganzen Tag beschäftigt werden. Ausgewachsene Hunde sollten bis zu 18 Stunden am Tag ruhen- Welpen, alte und kranke Hunde sogar noch mehr.

Im Gegensatz zu Katzen ziehen sich Hunde selten selbständig zurück, wenn sie ihre Ruhe haben oder schlafen möchten. Das Ruhebedürfnis des Hundes ist zwar auch angeboren, aber er hat verlernt, darauf zu bestehen. Haushunde werden dazu gezüchtet, stets willig und einsatzbereit zu sein. Hier ist also der Halter gefordert, seinen Hund nicht zu überfordern und ihm Ruhezeiten ein zu räumen.

Ruhebedürfnis des Hundes und Immunsystem

Wissenschaftliche Studien belegen, dass für den Hund ausreichend Schlaf genauso wichtig ist wie die Nahrungsaufnahme. Ein gesunder Schlaf stärkt das Immunsystem. Ausgeruhte Hunde sind weniger anfällig für Krankheiten und Parasiten.

Stress hingegen belastet den ganzen Körper. Krankheiten wie Krebs oder Allergien können durch permanente Überforderung mit verursacht werden.

Psychische Folgen von Schlafentzug

Bei Schlafentzug werden Hunde zunächst überdreht, dann unkonzentriert, grobmotorisch und fahrig. Im nächsten Stadium sind sie nervös und schnell reizbar. Hält der Schlafentzug an, wird der Hund aggressiv. Ein deutliches Zeichen für Überforderung. Im letzten Stadium werden Hunde dann krank.

Die Schlafphasen des Hundes

Die meiste Zeit verbringt der Hund mit Dösen. Trotz geschlossener Augen registriert er alles.

In der Traumphase verarbeitet der Hund seine Erlebnisse. Diese Phase erkennt man an schnellen Augenbewegungen bei geschlossenen Lidern, zitternden Lefzen und zuckenden Pfoten.

Die Tiefschlafphase verbringt der Hund überwiegend traumlos. In dieser Zeit regeneriert sich der ganze Körper – von den inneren Organen bis zum Bewegungsapparat.

Ein echtes orthopädisches Hundebett hat neben der Gelenkentlastung bei Arthrose noch andere wichtige Funktionen. Medizinischer Schaum minimiert die Druckpunkte und sorgt so für eine bessere Durchblutung. Hunde, die auf hochwertigem Viscoschaum liegen, schlafen dadurch ruhiger und fester. Sie können im Tiefschlaf besser regenerieren, wachen ausgeruht auf und haben Energie für neue Abenteuer.