Der richtige Hundeschlafplatz für die Gesundheit Ihres Hundes

Einen Hundeschlafplatz braucht jeder Hund – genau so, wie der Mensch sein Bett. Der Hundeschlafplatz ist Rückzugsort, sorgt für Geborgenheit und fördert im Idealfall die Gesundheit Ihres Hundes. Ein minderwertiger Hundeschlafplatz belastet Wirbelsäule und Gelenke und kann auf Dauer selbst bei einem gesunden Hund zu Muskelverspannungen und Schmerzen führen.

Wild lebende Hunde graben sich instinktiv eine Mulde in der Erde, die weich ist und sich dem Körper anpasst. Haustiere haben das gleiche Bedürfnis: Sie wühlen in ihrem Hundeschlafplatz, bis eine Kuhle entstanden ist und drehen sich mehrfach um die eigene Achse, bis sie die richtige Position gefunden haben. Trotzdem müssen sich manche Haushunde mit einem Hundebett zufrieden geben, das schlecht gefüllt und nach kurzer Zeit durch gelegen ist. Gift für die Gelenke.

Der richtige Hundeschlafplatz sollte

  • den Körper des Hundes stützen
  • die Wirbelsäule gerade halten
  • den Bewegungsapparat entlasten

Der richtige Hundeschlafplatz sollte

  • groß genug sein
  • Bett: Länge des Hundes
  • Kissen: + 15-20cm
  • Matte: + 5-10 cm
  • Rechteckig oder quadratisch sein
  • Runde und ovale Formen engen den Hund in seiner natürlichen Schlafhaltung ein – oder müssen sehr groß sein und brauchen dann unverhältnissmäßig viel Platz

Ein hochwertiger Hundeschlafplatz immer eine langfristige Investition in die Gesundheit Ihres Hundes. Das ist der Grund, warum sich Traumhund® auf orthopädische Hundebetten spezialisiert hat: Der Hund kann über Nacht seinen kompletten Bewegungsapparat entlasten. Medizinischer Visco Schaum sorgt zudem für eine bessere Durchblutung und einen tiefen, erholsamen Schlaf.