Hanf für Hunde bei chronischen Entzündungen

Hanf ist in der deutschen Medizin angekommen. Seit 2017 können sich Patienten mit chronischen Schmerzen cannabishalte Arzneimittel verschreiben lassen. Was noch nicht so bekannt ist: Auch Hanf für Hunde ein ganz natürliches Heilkraut gegen chronische Entzündungen und Schmerzen. Laut Weltgesundheitsorganisation WHO vertragen sowohl Menschen als auch Tiere den Wirkstoff Cannabidiol (CBD) gut.

CBD ist neben THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol) der bekannteste Wirkstoff der Hanfpflanze. Hanf für Hunde enthält kein THC und macht deshalb weder süchtig, noch hat es eine berauschende Wirkung. Da CBD nicht den rechtlichen Beschränkungen wie Cannabis unterliegt, findet es eine immer breitere Verwendung. Cannabidiol für Hunde ist legal zu kaufen, hat keine bekannten Nebenwirkungen oder negative Wechselwirkungen mit Arzneimitteln und anderen Nahrungsergänzungsmitteln.

Hanföl für Hunde

Medizinische Effekte

Cannabidiol-Öl für Hunde wird zwar auch aus der Nutzpflanze Hanf hergestellt, hat aber mit normalem Hanföl wenig zu tun. Cannabidiol-Öl wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Es eignet sich deshalb zur Behandlung von chronischen Entzündungen wie etwa im Darm oder in den Gelenken.

CBD wirkt sich positiv auf den gesamten Stoffwechsel des Hundes aus. Es stärkt es das Immunsystem, lindert Allergien, fördert einen gesunden Schlaf, wirkt angstlösend und antiepileptisch.

Unser Tipp: Mittlereweile gibt es viele Anbieter, die wenig wirksames CBD verkaufen. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, nur CBD zu verwenden, das aus der gesamten Pflanze gewonnen wird.

Hanf für Hunde: Dosierung

Cannabidiol-Öl – also Hanf für Hunde – ist in verschiedenen Stärken erhältlich. In der Regel sind 5% oder 10% CBD-Extrakt im Öl enthalten. Für kleine Hunde oder als reine Nahrungsergänzung ohne akute Erkrankung reichen 5% aus. Für größere Hunde über 20 Kilo sollten Sie 10% CBD-Extrakt wählen. Je nach Gesundheitszustand bzw. Schweregrad der Erkrankung 1-2 Mal täglich 3-4 Tropfen direkt ins Maul geben, oder ins Futter mischen. Bei Bedarf kann die Dosis erhöht werden.

Hanf für Hunde bei Arthrose

Das Traumhund®-Team ist immer auf der Suche nach innovativen und sanften Methoden, um die Lebensqualität von Hunden zu verbessern. CBD-Öl für Hunde haben wir selbst ausprobiert: Bei einem Hund mit chronischer Zwölffingerdarm-Entzündung und Leaky-Gut-Syndrom und bei einem Hund mit Arthrose. Unser Fazit: Wir kennen keine Nahrungsergänzung, die besser und schneller eine Linderung der Beschwerden bringt und das allgemeine Wohlbefinden sichtbar verbessert.

Wir setzen uns auch unermüdlich für einen besseren Schlafkomfort für Hunde ein – egal, ob sie gesund oder krank sind. Füllwatte, Polyesterfasern & Co sind unserer Einschätzung nach für die Füllung von Hundebetten völlig ungeeignet, deshalb haben wir unsere orthopädischen Hundeschlafplätze aus echtem medizinischem Visco Schaum entwickelt. Ein Traumhund®-Bett schenkt Ihrem Hund einen tiefen und schmerzfreien Schlaf.