MAGAZIN

Arthrose beim Hund

Die Osteoarthrose (OA), kurz als Arthrose beim Hund bezeichnet, ist eine chronische und fortschreitende Erkrankung der Gelenke. Arthrose beim Hund hat sich zu einem Massenphänomen entwickelt. Nach Angaben des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte sind rund 90% der großen Rassen ab sieben Jahren davon betroffen. Arthrose beim Hund kann eine Alterserscheinung sein, oder durch eine Dysplasie… weiterlesen

HD und ED beim Hund

HD (Hüftgelenks-Dysplasie) und ED (Ellenbogen-Dysplasie) werden oftmals nur zufällig diagnostiziert. Diese Erkrankungen sind nicht schmerzhaft, solange der Hund nicht von Arthrose geplagt wird. Große Rassen sind besonders häufig betroffen. Bei der HD liegt der Oberschenkel-Kopf des Hundes nicht tief genug in der Hüftpfanne und ist dadurch locker…. weiterlesen

Spondylose beim Hund

Spondylose beim Hund ist eine degenerative Skeletterkrankung, vergleichbar mit Morbus Bechterew beim Menschen: Der Kern der Bandscheiben schrumpft. In der Folge kommt zu Verknöcherungen und Versteifungen an der Wirbelsäule. Von Spondylose kann die komplette Wirbelsäue des Hundes befallen werden… weiterlesen

Bandscheibenvorfall

Ihr Hund läuft instabil oder hat Lähmungserscheinungen in den Beinen – dann heißt es schnell reagieren, um irreversible Schäden zu verhindern. Ein Bandscheibenvorfall verursacht starke Schmerzen in der Wirbelsäule: Aufstehen und Hinlegen fällt schwer, der Hund winselt oder schreit dabei sogar. Er hat seinen Harn- und Kotabsatz nicht mehr unter Kontrolle…. weiterlesen

Hundemassage

Eine Hundemassage ist leicht zu erlernen und tut jedem Hund so richtig gut. Ganz unabhängig davon, ob er gesund oder krank ist. Für einen gesunden Hund ist eine Massage einfach eine kleine Auszeit im Alltag und stärkt die Bindung zwischen Hund und Halter. Bei Hunden, die an Gelenkerkrankungen wie Spondylose, Hüftdysplasie oder Ellenbogendysplasie leiden, kann eine regelmäßige Hundemassage die Lebensqualität auf Dauer deutlich erhöhen….. weiterlesen

Physiotherapie und Osteopathie für Hunde

Hundephysiotherapie und Osteopathie für Hunde sind stark im Kommen und helfen kranken Hunden wieder auf die Pfoten. Genau wie beim Menschen sind die Gründe für den Gang zum Hundephysiotherapeuten bzw. Osteopathen vielfältig: Nach Verletzungen und Operationen, bei Gelenkerkrankungen wie Bandscheibenvorfall oder Spondylose und natürlich bei Arthrose. Osteopathie kann den Hund auch bei Erkrankungen der inneren Organe wie Darm, Leber oder Niere unterstützen….. weiterlesen

Hanföl für Hunde

Hanf für Hunde

Hanf ist in der deutschen Medizin angekommen. Seit 2017 können sich Patienten mit chronischen Schmerzen oder Angststörungen cannabishalte Arzneimittel verschreiben lassen. Was noch nicht so bekannt ist: Hanf ist auch für Hunde ein ganz natürliches Heilkraut gegen chronische Entzündungen und Schmerzen… weiterlesen